text

Bühnentexte

  •  La Colinette – An Wilhelms Seite und mit Gottes HilfeTheatermonolog über die Hebamme Marie Colinet, Ehefrau des Arztes und Anatomen Wilhelm Fabry, Auftragsarbeit für das Wilhelm-Fabry-Museum, Hilden, im Rahmen der neanderland Museumsnacht 2019
  • So viel Gerede…
    nach William Shakespeares   “Much Ado About Nothing” (2017)
  • Tanto rumore…ma quanta pazienza
    nach William Shakespeares “Much Ado About Nothing” im Rahmen der Reihe Teatro a km Zero (2016)
  • Der Teufel soll mich holen, wenn ich eine Hexe bin
    Theatermonolog, basierend auf der Geschichte der Maria Rampendahl aus Lemgo (2015)
  • Bella Differenza
    Theater-Monolog nach einer Episode aus dem Buch “Ferite a morte” von Serena Dandini, im Rahmen der Reihe Teatro a km Zero (2014)
  • Romeo&Juliet on Westside
    Text und Übersetzung von Szenen aus W.Shakespeares „Romeo and Juliet“ für das WDR-Education-Projekt PlanM – Blech und Literatur (2013)
  • Il Sogno di Bottom
    nach W. Shakespeares A Midsummernight’s Dream, mit der “Compagnia dei Fichi Secchi”, Textadaption und Übersetzung ins Italienische (2012)
  • Nicht einfach krank…
    eine Szenencollage zum Thema “krank oder gesund?” (Auftragsarbeit für die Stadt Hilden für das Fabry-Jahr 2010)
  • Canto und das Geheimnis des Tritonus
    ein Familienmusical
    Musik Johannes Strzyzewski, Text: Barbara Engelmann (UA: 2000)
    Sikorski Musikverlage, Hamburg 2002

Hörspiele

  • Cunningbird
    ein Live-Hörspiel von Barbara Engelmann
    (Uraufführung im Wilhelm-Fabry-Museum, Hilden, 1.Juni 2017
  • Luz
    Hörspiel (und Übersetzung aus dem Italienischen) nach dem Roman Le Vendicatrici: Luz von Massimo Carlotto und Marco Videtta
    (Erstsendung: 24. Januar 2015, WDR 5)
  • Tödlich verletzt
    Hörspiel nach dem Buch Ferite a morte von Serena Dandini
    (Erstsendung: 4. März 2014, WDR 5)
  • Vater Mörder Kind
    Hörspieladaption nach dem Roman von Giampaolo Simi
    (Erstsendung: 7. September 2013, WDR 5)
  • Der Schwanz der Schlange
    Hörspieladaption, nach dem gleichnamigen Roman von Leonardo Padura
    (Erstsendung: 2. März 2013, WDR5)
  • Was dein Name verbirgt
    von Clara Sanchez – 2teilige Hörspiel-Bearbeitung und Übersetzung
    (Erstsendung: 29. Oktober und 5. November 2011, WDR 5)
  • Verpasste Gelegenheiten
    Hörspiel-Bearbeitung und Übersetzung nach dem Roman von Marika Grifffi Patroni
    (Erstsendung WDR 5, 6. August 2011)
  • BILAL
    zweiteiliges Hörspiel nach dem dokumentarischen Roman des italienischen Autors und „Premio Terzani“-Gewinners Fabrizio Gatti
    (Erstsendung 9. und 16. November 2010, WDR 5)
  • Das Havanna-Quartett
    im Auftrag des WDR: vier Hörspieladaptionen des Romanzyklus nach Leonardo Padura
    (Erstsendungen 2007 bis 2009)

 

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)

Bücher

  • Barbara Engelmann: Und mindestens alles ist möglich (Gedichte), Verlag Bert Schlender, Göttingen 1984
  • Frank Herzen: Eine Freundschaft, eine Liebe (Gedichte), Verlag Bert Schlender,   Göttingen 1984,
    Übersetzung: Barbara Engelmann
  • Kester Freriks: Hölderlins Turm, (Roman), Verlag Bert Schlender, Göttingen 1985
    Übersetzung: Barbara Engelmann

 

Features, Portraits, Interviews (Auswahl)

  • Dem Traum folgen, Interview mit dem Schriftsteller und Maler Christoph Meckel, SFB 1983
  • Windmühlen und Bücher, Niederländische Literatur der Gegenwart, SFB 1984
  • Was heißt hier Freiheit? Freies Theater in der BRD, NDR 1984
  • Nicht nur Käse kommt aus Holland –Literatur der Niederlande, StadtRevue, Köln 1987
  • Der Rest ist Geschichte – ein fiktives Interview mit Marilyn Monroe, EZ 1987

 

Wissenschaftliche Arbeiten

  • Hamlet – Besprechung und Gegenüberstellung zweier Inszenierungen, Englisches Seminar, Köln 1978
  • Marilyn Monroe – ein Vamp? (mit R.Knoden und C. Wedel) Institut für TheFiFe, Köln 1980
  • Die Shakespeare Bühnen und ihre Konventionen, Englisches Seminar, Köln 1981
  • Calibans Qual – mythologische Elemente in Shakespeares Stücken am Beispiel von „The Tempest“, Köln 1981

 

Sonstiges

  • Veröffentlichungen von Lyrik und Prosa sowie Übersetzungen in Anthologien und Zeitschriften (z.B. bei Schlender; Guernica sowie in Zeitschriften in Österreich und Italien Wespennest, Porte)
  • Zusammenarbeit mit Erich Fried bei seiner Neuübersetzung von Shakespeares Sturm, für eine Inszenierung am Düsseldorfer Schauspielhaus1982
  • Textbuch, Klavieralbum und CD: Canto und das Geheimnis des Tritonus, Musical, Sikorski Musikverlage 2002 (mit Johannes Strzyzewski)